Kurze Wege

Viele individuelle Fahrten sind notwendig, einige reduzierbar und andere sind komplett vermeidbar. Die Projektgruppe „Kurze Wege“ befasst sich damit, Individualfahrten zum Einkaufen bei lokalen Händlern zu reduzieren, indem geplante Lieferrouten mit mehreren Abnehmern beworben werden.

Ein Ziel der Projektgruppe ist es, mit lokalen Versorgern ein Konzept zur organisierten Belieferung mehrerer Haushalte zu entwickeln. Dadurch sollen lokale Versorger gestärkt und Fahrten innerhalb der Gemeinde eingespart werden. Dabei ist eine Voraussetzung, dass sowohl für den Anbieter als auch für den Kunden ein spürbarer Vorteil resultiert. Für den Anbieter kann dies ein zusätzlicher Umsatz oder eine Reduzierung des Publikumsverkehr im Geschäft sein, für den Kunden sollte es zumindest die Einsparung einer Individualfahrt sein. Unter Berger Bringservice findet Ihr mehr Info hierzu und hier ist unser Flyer zu sehen. Diesen könnt ihr mit interessierten Freunden teilen oder Händlern zeigen, die vielleicht mitmachen wollen.

Ein weitere Voraussetzung ist, dass Fahrten unter dem Strich tatsächlich eingespart werden. Lieferungen müssen also zu Auslieferungsrunden zusammengefasst werden. Dies funktioniert nur, wenn das Angebot attraktiv ist, um eine große Anzahl von einzelnen Lieferungen bspw. in eine wöchentliche Tour zusammenzufassen.

Weitere Themen der Projektgruppe sind eine Bewusstseinsentwicklung für gegenseitiges Mitbringen, Informationsmaterial für „guten“ Online-Handel, die Stärkung des lokalen Angebots sowie die Reduzierung des Pendlerverkehrs durch Office-Sharing.

Schreibe einen Kommentar