Berger Bringservice

5
3 Monaten vorNeue Idee1

Die Projektgruppe „Kurze Wege“ befasst sich im Rahmen der Bürger*innenbeteiligung der Gemeinde Berg unter anderem damit, Fahrten zum Einkaufen bei lokalen Anbietern zu reduzieren, indem geplante Lieferrouten mit möglichst vielen Abnehmern organisiert werden. Damit sollen unsere Einzelhändler unterstützt und Kurzfahrten zum Wohle der Umwelt vermieden werden! Um Interesse abzufragen, stellen wir hier 3 Beispiele vor, die unsere Bringidee zum Leben erwecken könnten. Bitte hinterlasst uns Kommentare, wenn Ihr die Beispiele interessant findet und schlagt weitere vor! Vielen Dank!

Backwaren

Jeden Samstag zwischen 9 und 10 Uhr beliefert dich eine Bäckerei. Zur Auswahl stehen Brezen und verschiedene Semmeln, die Lieferung erfolgt kostenlos und die Bezahlung erfolgt bar an der Haustür. Deine Bestellung gibst Du mit Name, Adresse und Telefonnummer bis Freitag 12 Uhr per Mail ab und freust dich auf den perfekten Start ins Wochenende!

Getränke

Jeden Donnerstag beliefert dich zwischen 15 und 18 Uhr ein Getränkemarkt bis zu deiner Haustür. Zur Auswahl steht das gesamte Vollsortiment. Du sendest deine Bestellung bis Mittwoch 12 Uhr per Mail an den Markt. Die Lieferung erfolgt am nächsten Tag mit einem Aufschlag von 1€ pro Kasten. Die Bezahlung erfolgt bar oder auf Rechnung. Falls Du nicht zu Hause bist, kannst Du in Deiner Bestellungsmail auch angeben, dass die Kästen vor der Haustür oder Garage abgestellt werden sollen.

Obst&Gemüse

Jeden Samstag bekommst du zwischen 12 und 18 Uhr saisonales und regionales Obst & Gemüse direkt zu Dir nach Hause. Zur Auswahl stehen eine gemischte Kiste für 25€ sowie eine Obst- und eine Gemüsekiste für je 15€. Die Kisten sind entweder fix zusammengestellt oder Du bestimmst Sie mit Deinen Angaben selber. Deine Bestellung schickst Du bis Freitag 12 Uhr per Mail mit Namen, Adresse und Telefonnummern. Die Bezahlung erfolgt bar oder auf Rechnung.

Ein Kommentar

  1. Als ich Kind war gabs bei uns auf dem Dorf einen Getränke Lieferservice, der kam jeden 2. Samstag glaube ich. Es gibt ja in der Gemeinde ein paar Getränkehändler, die könnten das ja eigentlich anbieten?
    Also dann halt Mittwoch nachmittags den laden schliessen und dafür eine Tour fahren.
    Getränke finde ich optimal, den dafür braucht man ein Auto weil zu schwer fürs Rad – und es ist ein Produkt mit überschaubarer Vielfalt.

Schreibe einen Kommentar