Bus X970

3
6 Monaten vorNeue Idee4

Diese Woche habe schon etliche Exemplare der neuen Expressbuslinie völlig leer fahren sehen. Das hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, dass der Bus nur an sehr wenigen Haltestellen stehen bleibt. Wir können ihn zum Beispiel gar nicht nutzen, da der Bus an den für uns wichtigen Haltestellen Kempfenhausen, Farchach und Geretsried Nord nicht stehen bleibt. Statt die Busse im 20-Minuten-Takt leer fahren zu lassen wäre es meiner Ansicht nach sinnvoller wenigstens jeden zweiten Bus an jeder Haltestellte halten zu lassen und dafür die Linien 974 und 975 zu streichen.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Ja ich sehe auch oft 2 Busse direkt hintereinander in Kempfenhausen, einen „normalen“ und einen express.
    Eigentlich könnte man die „normalen“ Linien doch zu einer Zubringer-Kreislinie umfunktionieren – es würde vielleicht fast reichen wenn die Ortsteile außer Berg und Aufkirchen dann mit dem Expressbus verbunden werden?

  2. Zubringerbusse nützen ja nur dann was, wenn sie in einer annehmbaren Zeit weiterfahren. Aber die Busse 974 und 975 fahren nicht sehr oft und der Zeitgewinn, den der Expressbus eingefahren hat, geht wieder verloren. Ein Problem ist auch, dass die Busse nicht warten. Wenn lt. Fahrplan ein Umstieg zeitlich möglich ist heißt das noch lange nicht, dass er in der Realität funktioniert. Wenn der erste Bus Verspätung hat ist der Anschlussbus dann schon weg.

  3. Dadurch, dass der Expressbus nur an einigen wenigen Haltestellen hält werden die Bewohner aller anderen Orte benachteiligt und können ihn niemals nutzen. Eine Lösung wäre vielleicht jeden zweiten Bus an an allen anderen Haltestellen halten zu lassen, so dass die anderen Gemeinden und Ortsteile auch in den Genuss der schnellen Verbindung kommen können.